Beethoven, Beethoven, Beethoven… und natürlich Cherubini

Beethoven, Beethoven, Beethoven… und natürlich Cherubini

Am vergangenen Wochenende noch Beethovens 9. dirigiert, gestern und morgen insgesamt 4 Konzerteinführungen zur 7. Sinfonie (die ich vor 6 Wochen dirigieren durfte) und am Samstag bereits zu Gast im Beethovenhaus Bonn zu meinem Vortrag: (Un)Populär für wen? Gedanken zu Luigi Cherubinis Kompositionen im Spannungsfeld zwischen Französischer Revolution und höfischer Repräsentation

PROGRAMM
16.10.2021
Beethovenhaus Bonn
 
(Un)Populäres Musiktheater! Patriotismus auf der Bühne 1789–1830.
Luigi Cherubini. Ein Komponist zwischen Revolution und Restauration
 
14.30 Uhr
Michael Fend
Cherubini’s Waterloo
 
15.30 Uhr
Helen Geyer
Patriotismus oder Ausweg? Überlegungen zu einigen Aspekten im Opernschaffen Luigi Cherubinis
 
16.15 Uhr
PAUSE
 
16.30 Uhr
Michael Pauser
(Un)Populär für wen? Gedanken zu Luigi Cherubinis Kompositionen im Spannungsfeld zwischen Französischer Revolution und höfischer Repräsentation
 
17.15 Uhr
Erich Tremmel
Les abencérages. Zwischen Tagesaktualität und Überzeitlichkeit
 
19.30 Uhr
Konzert
Leitung: Prof. Dr. Florence Millet, HfMT Köln
 
Im Falle Ihrer Teilnahme am Symposion oder am Konzert bitten wir Sie, sich direkt bei Frau Prof. Dr. Siegert anzumelden:
siegert@beethoven.de