Was für ein verrücktes Semester…

Was für ein verrücktes Semester…

Die ersten drei Sitzungen haben wir im Oktober 2020 mit 29 Studierenden in Präsenz begonnen. Danach folgten vier Sitzungen in zwei wechselnden Präsenzgruppen. Die letzten acht Sitzungen mussten dann online stattfinden. Heute nun der Abschluss mit der Klausur in Präsenz – natürlich in zwei Gruppen, denn auf den 125 Plätzen im Hörsaal dürfen noch immer nur max. 15 Studierende gleichzeitig sitzen. Immerhin! Ich hoffe für meine und alle anderen Studierenden, dass sie bald wieder halbwegs normal studieren können. Studium heißt auch Begegnung und persönlicher Austausch; gerade in unserem Fach bedeutet das Präsenz und ist nicht dauerhaft durch digitale Ausweichformate zu ersetzen. Halten wir durch und machen wir weiterhin das Beste aus der Situation…

Gesangverein zu Langenbernsdorf e. V. startet mit innovativer Premiere ins 150. Jubiläumsjahr

Gesangverein zu Langenbernsdorf e. V. startet mit innovativer Premiere ins 150. Jubiläumsjahr

Im Jahr 1871 wurde der Gesangverein zu Langenbernsdorf gegründet. Das ist in diesem Jahr genau 150 Jahre her. Nach etlichen Umbenennungen heißt der Verein seit 2019 wieder genau so, wie es die Gründungssatzung ausweist. Tradition wird in unserem Verein seit jeher groß geschrieben. Doch auch die Innovation. Dass beides keine Gegensätze sind, sondern zwei Seiten derselben Medaille, haben wir rechtzeitig genug verstanden. Die Arbeit mit Kindern und Jugendlichen, Schulprojekte, neue Konzertformate sowie natürlich das überregional bedeutsame Projekt „Ein Dorf singt“ haben uns in den vergangenen Jahren geprägt und gestärkt.

Gesangverein zu Langenbernsdorf e. V. startet mit innovativer Premiere ins 150. Jubiläumsjahr weiterlesen

Meine Vorlesung an der Kinderuni Weimar: „Wie aus alten Noten Musik entsteht“

Meine Vorlesung an der Kinderuni Weimar: „Wie aus alten Noten Musik entsteht“

Für den 25. November 2020 war meine Vorlesung „Wie aus alten Noten Musik entsteht“ an der Kinderuni Weimar geplant. Ich habe mich sehr über die Einladung gefreut und noch viel mehr darüber, dass mir bald mitgeteilt wurde, dass meine Vorlesung ausgebucht war. Umso enttäuschter war ich – genauso wie die Kinder wohl auch –, dass die Corona-Pandemie zur Absage der Vorlesung geführt hat. Meine Vorlesung an der Kinderuni Weimar: „Wie aus alten Noten Musik entsteht“ weiterlesen

Weihnachtsgruß des Gesangvereines zu Langenbernsdorf e. V.

Weihnachtsgruß 2020

Weihnachtsgruß des Gesangvereines zu Langenbernsdorf e. V.

Da in diesem Jahr alle Advents- und Weihnachtskonzerte ausfallen, gibt es vom Gesangverein zu Langenbernsdorf e. V. bis Jahresende noch mehrere Videos. Vor dem Gesang in der kommenden Woche heute zunächst der Weihnachtsgruß unseres Vorsitzenden und von mir mit einem kleinen Rückblick auf das Jahr 2020.

Weihnachtsgruß des Gesangvereines zu Langenbernsdorf e. V. weiterlesen

Cherubini Studies 3 sind erschienen

Cherubini Studies 3 Cover

Cherubini Studies 3 sind erschienen

Heute waren die druckfrischen Cherubini Studies 3 in der Post. Der Band wurde herausgegeben von meinen italienischen Kolleginnen Francesca Menchelli-Buttini, Maria Teresa Arfini und Emilia Pantini, die Reihe „Cherubini Studies“ seit diesem Jahr und dem Umzug zum Verlag Königshausen & Neumann GmbH nicht nur von der Begründerin Prof. Dr. Helen Geyer, sondern auch von mir.

Cherubini Studies 3 sind erschienen weiterlesen

Erster Lehrauftrag für die „Einführung in die Musikwissenschaft“

EinfMuWi20-21

Erster Lehrauftrag für die „Einführung in die Musikwissenschaft“

Meine ersten Lehrerfahrungen für die „Einführung in die Musikwissenschaft“ habe ich noch während meines Bachelor-Studiums als Tutor sammeln dürfen. Nun habe ich an „meiner“ Hochschule erstmals den Lehrauftrag für genau diesen wichtigen Baustein im Musikwissenschaftsstudium bekommen. Erster Lehrauftrag für die „Einführung in die Musikwissenschaft“ weiterlesen

Booklet geschrieben für: 68 Ave Maria

Cover 68 Ave Maria

Booklet geschrieben für: 68 Ave Maria – Kompositionen aus 7 Epochen, für 1–3 Solostimmen a cappella oder verschiedene Begleitinstrumente

Seit über 15 Jahren beschäftigt sich Sopranistin und Produzentin Andrea Chudak nun bereits mit Ave Maria-Vertonungen. In dieser Zeit entstand eine große Sammlung von mehr als 200 Kompositionen aus allen Epochen der Musikgeschichte; Komponisten schrieben für sie gar neue Werke und widmeten sie ihr. Ohnehin ist die vorgelegte Kompilation von 68 ausgewählten Ave Maria ein schlaglichtartiger Überblick über ein in seiner Gänze kaum zu erfassendes Repertoire vom gregorianischen Choral über Bearbeitungen erfolgreicher Gassenhauer und durchaus zwiespältigen Salonstücken bis hin zu Gelegenheitswerken von in anderen Genres reüssierenden Komponisten und zeitgenössischen Stücken für die heutige liturgische Praxis. Doch mit den Neukompositionen erhält die ein Jahrtausend alte Rezeptionsgeschichte noch einmal neue Facetten, die ganz individuelle Interpretationsmöglichkeiten eröffnen. Booklet geschrieben für: 68 Ave Maria weiterlesen